Mittwoch, 19. April 2017

Glossy Box April




Hey ihr Lieben,
letzte Woche kam meine zweite Glossy Box an. Diesmal handelt es sich um das normale Design der Box. Denn die andere war eine "Special" Box mit einem Thema.
Und natürlich sind Themenboxen schöner :D

Trotzdem war ich sehr gespannt auf die Box und aber jetzt erstmal zum Inhalt.





Als erstes muss ich sagen, dass die Boxen sehr schön verpackt sind und das dadurch eine unglaubliche Spannung entsteht, was in der Box ist und wie es verpackt wurde. Bei dieser Box habe ich bis jetzt drei Produkte getestet. Aber jetzt geht es erstmal zu den Produkten:



1.  blend-a-med ( 3D white 2-Phasen perfection withening )
Die Zahnpasta habe ich noch nicht getestet. Das werde ich in der nächsten Zeit aber aufjedenfall nochmal tun, da ich sehr gespannt bin ob solche Produkte überhaupt funktionieren.

2. Icona Milano ( Primer - Beautyfing touch )
So wie ich die Produktbeschreibung verstanden habe, trägt man davon nur sehr wenig auf das Gesicht auf und trägt dann erst sein Make-up auf. Das soll verhindern, dass sich die Haut ölig anfühlt. Damit hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, aber ich werde es trotzdem mal testen. Vielleicht fühlt sich die Haut ja schöner an.

3. Dr. PAWPAW Original Balm 
Bei diesem Produkt war es schwerer rauszufinden, was es eigentlich ist, da es komplett auf englisch geschrieben ist und in dem Glossy Magazin garnicht enthalten war. 
Durch Internet Recherche habe ich dann rausgefunden, dass es eine Allround Creme ist. Man kann sie für die Lippen, Haut und Haare verwenden. Es soll Feuchtigkeit spenden. Allerdings habe ich es bis jetzt nur an den Lippen probiert und da war ich sehr begeistert davon und würde es mir sogar nochmal kaufen. Vorallem da es sehr handlich ist und man es immer in die Tasche packen kann.

4. SLEEK ( Lip Crayon )
Das Produkt habe ich gleich getestet. Es ist ein Lipstick in einem Beerenton, was mir persönlich schonmal sehr gut gefallen hat.
Allerdings - und das habe ich erst danach rausgefunden - boostet er das Volumen mit einem leicht prickelnden Effekt. Leider habe ich das eher als ein brennen empfunden und ihn sofort abgemacht. Aber ich werde ihn demnächst nochmal testen und vielleicht geht dieses prickeln ja weg :D

5. Mercy Handy ( Hand Cleansing Gel )
Dabei handelt es sich um ein Handreinigungsgel mit spritzigen Zitrusfrüchten Duft. Dieses Geld riecht natürlich trotzdem noch nach Reinigungsgel, aber es enthält noch kleine blaue Perlen, die feuchtigkeitsspendend wirken, um die Hände nicht auszutrocknen. Und von der Größe her passt es perfekt in jede Tasche. Bis jetzt finde ich das Produkt sehr gut, auch wenn ich solche Reinigungsgels nicht oft benutze, da sie mir zu sehr riechen und die Hände trocken machen, was jetzt noch nicht der Fall war. 



Eigentlich handelt es sich bei der Glossy Box nur um 5 Produkte, aber auch bei der letzten habe ich euch alle vorgestellt. Denn bei dem nächsten handelt es sich um eine Probe.


6. Kneipp - Hautzartes Creme-Öl-Peeling
Ich glaube das Produkt brauche ich nicht groß erklären. Es ist ein Zuckerpeeling mit nährenden Ölen mit Mandelmilch und Mandelöl. Das werde ich sehr bald auch schon testen, denn ich liebe die Produkte von Kneipp! 

7. Ein 50 Euro Gutschein für Mockberg. 
Da ich aber schon eine Uhr habe und den Gutschein ungern wegschmeiße, werde ich mir dafür noch etwas überlegen :)
Falls ihr Ideen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare!



Und hier nochmal alle Produkte in näherer Aufnahme:



Ich hoffe euch hat der Post zu der April Box gefallen :)

Wenn ihr euch die Box auch bestellen wollt, würde es mich freuen, wenn ihr das über diesen Link machen würdet. 


Denn dann bekomme ich Punkte, die man auch durch das bewerten von den Produkten bekommt. Und ab einer gewissen Punktzahl, kann ich eine Box umsonst bekommen, die ich euch natürlich zeigen werde. Also es würde mich sehr freuen :)
Gerne könnt ich mir dazu auch weitere Fragen in die Kommentare schreiben, per Instagramm ( book.world.xx ), oder per Mail.






Sonntag, 16. April 2017

Rezension - Princess in love Teil 4 - 6



Titel: 
Julia - Schneewittchens Tochter
Tania - Rapunzels Tochter
Heather - Belles Tochter
Autor: Ashley Gilmore
Preis: 4,99 - 5,99 Euro
Format: Taschenbuch

Zum Inhalt:
Julia - Schneewittchens Tochter:
Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.

Tania - Rapunzels Tochter:
Tania, Tochter von Rapunzel, darf die sechs Monate ihres Magicals in Nashville, Tennessee verbringen, was sie ganz besonders freut, da sie äußerst musikbegeistert ist. In der Stadt der Countrymusik wird sie sogar gleich entdeckt und kommt groß raus. Und im Grunde unterscheidet sich ihr neues Leben in der Realen Welt kaum von dem in Fairyland – wäre da nicht diese schreckliche Einsamkeit.

Heather - Belles Tochter:
Belles Tochter Heather ist aufgeregt wie nie. Sie freut sich sehr auf ihr Magical, das sie in Atlanta verbringen darf, sie hat nämlich vor, dort eine kleine Bäckerei zu eröffnen, in der sie ihre speziellen Küchlein verkaufen kann, mit denen sie noch jeden verzaubert hat. Als eines Tages der schüchterne Sam den Laden betritt, weiß sie sofort, was zu tun ist. 


Meine Meinung:

Erstmal muss ich sagen, dass ich mir den Inhalt gerade zum ersten Mal durchgelesen habe, als ich anfangen wollte die Rezension zu schreiben. Das mache ich meist bei den folgenden Teilen, da ich nicht möchte dass zu viel verraten wird. Und gerade bei dieser Reihe passiert das sehr schnell.

Mir haben die Teil 4 - 6 auch gut gefallen. Sie haben den gleichen Aufbau wie die Teile davor. Haben ca. 150 Seiten und beginnen immer am selben Ort.
Natürlich unterscheiden sie sich im Ende, denn jede Prinzessin entscheidet sich anders und ich muss sagen, dass Ende bleibt immer spannend. Denn manchmal war ich mir selber unsicher was die Prinzessin machen wird. 
Allerdings ist es nach 6 Büchern nicht mehr hochspannend, weil man weiß was ungefähr kommen wird vom Aufbau und nicht extrem viel passiert wegen der Seitenzahl und weil man die Reihe langsam kennt.
Ich finde die Reihe nach wie vor sehr süß geschrieben und sie gefällt mir, allerdings sollten nicht mehr allzu viele Teile kommen. 
Trotzdem ist es schön zu wissen was den mit den Töchtern der geliebten Prinzessinnen passiert und wie bzw. wo sie ihre wahre Liebe denn finden.

Den Schreibstil von Ashley Gilmore mag ich nach wie vor und ich bin am überlegen, ob ich danach noch andere Bücher von ihr lesen möchte. Darüber werde ich mich mal schlau machen, was sie denn noch so für Werke hat. Weiteres dazu erfahrt ihr natürlich auf meinem Instagram Account: book.world.xx







Donnerstag, 13. April 2017

Rezension - scorched


Titel: scorched

Autor: Jennifer L. Armstrong
Erschienen: 03.04.2017
Preis: 9,99 Euro
Format: Taschenbuch

Zum Autor:
J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor sie sich mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, endgültig an die Spitze der Bestsellerlisten schrieb. Sie lebt in Martinsburg, West Virginia.

Zum Inhalt:

Andrea und Tanner. Tanner und Andrea. An den meisten Tagen weiß Andrea nicht, ob sie Tanner näherkommen oder ihm lieber eine verpassen will. Er ist definitiv heiß, aber sie halten es fast nie länger als fünf Minuten in einem Raum zusammen aus. Bis jetzt. Der gemeinsame Sommerurlaub in einer Hütte in West Virginia ändert alles. Plötzlich können die beiden nicht mehr ohne einander. Aber Andrea hat private Probleme, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihre Liebe zu Tanner zu zerstören drohen. Wird Tanner dennoch für sie da sein?

Meine Meinung:

Nun habe ich auch endlich den zweiten Teil der Reihe gelesen. Der erste Teil von Sydney und Kyler habe ich passend zur Jahreszeit im Winter gelesen und ich habe das Buch geliebt. Die Geschichte war traumhaft süß. 
Deshalb hatte ich auch einige Erwartungen an den zweiten Teil:
Ob er überhaupt gut wird, Wie sehr er mir gefallen wird etc. 
Und ich muss sagen, das Buch war super! 
Dadurch das es der zweite Teil war hat man noch einiges von Syd und Kyler mitbekommen. Aber der Fokus lag nun auf Andrea und Tanner. 
Die beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen, durch den Sichtweisenwechsel (ich hoffe das nennt man auch so..) hat man von beiden einen sehr guten Eindruck bekommen. Und durch die Story hat man natürlich auch sehr mitgefiebert und die beiden ins Herz geschlossen. Es gab romantische Momente, aber auch sehr traurige und manchmal dachte man sich dann auch "Warum machen die beiden es sich so schwer". 
Aber sonst wäre es ja nicht so eine schöne Geschichte geworden. Und ohne groß zu Spoilern, aber ich schreibe es lieber hin:

SPOILER!! (Nur Vorsichtsmaßnahme, da ich mir nicht sicher bin)
Und schon wieder habe ich ein Buch wo es um eine Krankheit geht. Aber ich muss sagen, solche Bücher mag ich zurzeit echt. Klar sind es Liebesgeschichten die wie bei Andrea und Tanner gut ausgehen. Aber man sollte auch dieses Thema beachten und das es nicht bei jedem gut ausgeht. Aber mal ehrlich: Tanner ist ein Traum!
SPOILER ENDE!!

Dennoch ist es eine sehr gelungene Geschichte bzw. auch zweiter Teil geworden und ich muss sagen, dass ich aufjedenfall noch mehr Bücher von Jennifer L. Armstrong bzw J. Lynn lesen werde. Ihr Schreibstil gefällt mir nämlich richtig gut. Die Bücher lesen sich bis jetzt sehr gut, man ist gepackt von der Story aber es liest sich sehr einfach und schnell. Es sind keine komplizierten Sätze. Man bekommt einfach einen guten Eindruck von den Charakteren und deren Gefühle und fühlt dann natürlich auch mit. Und das macht eine gute Liebesgeschichte bzw ein Buch allgemein für mich aus. Denn wenn ich mich nicht hineinversetzen kann, macht es wenig Sinn. Denn wenn man liest möchte man in die Welt eintauchen und das macht Jennifer L. Armstrong richtig gut.

Wer den ersten Teil auch so geliebt hat, wird hier von aufjedenfall nicht enttäuscht werden.





Dienstag, 11. April 2017

Rezension - Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister (Game of Thrones)


Titel: Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister (Game of Thrones)

Autor: George R.R. Martin
Erschienen: 27.03.2017
Preis: 10,00 Euro
Format: Gebundene Ausgabe

Zum Autor:
George R. R. Martin, 1948 in Bayonne, New Jersey, in den USA geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der amerikanischen Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm.
Erst im Jahr 1996 kehrte er mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy zurück: Mit dem ersten Band von "Das Lied von Eis und Feuer" setzte er einen Meilenstein in der modernen Fantasy und schuf ein gewaltiges Epos in bester Tolkien-Tradition: eine düstere, grausame, an das Mittelalter erinnernde Welt voller Intrigenspiele, Machtpolitik und Krieg, die die Leser packt und unerbittlich in ihren Bann zieht. 
Autorenkollegen und Kritiker preisen das Epos einhellig als bahnbrechendes Meisterwerk, selbst Marion Zimmer Bradley sprach von der "vielleicht besten Epischen Fantasy überhaupt". Und die Leser stimmen ihnen zu, auch wenn die monumentalen Ausmaße des Opus den Autor selbst zu verschlingen drohen: Die Wartezeiten auf die Folgebände stellen die Treue der Fans auf harte Proben und sollen in vielen Fällen Entzugserscheinungen hervorgerufen haben. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.

Zum Inhalt:

"Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." Tyrion Lennister

Tyrion Lennister, der wohl beliebteste und berühmteste Charakter aus George R.R. Martins Serie Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones ist bekannt für seine spitze Zunge, seinen beißenden Sarkasmus und seinen gnadenlosen Spott. Von der Macht der Worte über die Liebe bis zur Realpolitik - Tyrion Lennisters Weisheiten unterstützen in jeder Lebenslage.

Meine Meinung:

Da ich selber ein großer Game of Thrones Fan bin, musste ich dieses Buch einfach haben. Und es hat sich gelohnt!
Ich habe das Buch an einem Abend weggelesen und musste sehr oft Lachen und immer wieder kam mir der Gedanke "Das ist 100% Tyrion!".
Allgemein finde ich die Einteilung nach Themen sehr gut. Aber meist war es sehr schwer zuzuordnen, wann er das gesagt hat. Denn ich kenne leider noch nicht alle Folgen von Game of Thrones und hätte mir eine solche Einteilung lieber gewünscht. Oder das man dies zumindest mit auf die Seite schreibt.

Ich finde, als Game of Thrones Fan bzw. auch als Tyrion Fan lohnt es sich das Buch zu lesen und es macht auch sehr viel Spaß. 
Aber mir persönlich war das Buch etwas zu kurz. Dadurch das nur ein mini Zitat pro Seite war, habe ich vielleicht eine halbe Stunde gelesen. Und dafür lohnt sich das Geld leider nicht.
Mir persönlich hätten vielleicht noch ein paar Insider Infos über unseren Tyrion Fan gefehlt, damit es ein Must-have für jeden Fan wird. 

Doch trotz allen, wird es einen schönen Platz in meinem Regal und bald auch GoT-Regal bekommen. Denn ich denke, wenn man mal nicht so gut drauf ist, bringt einem Tyrion wieder zum lachen :)








Montag, 10. April 2017

Rezension - Splitterleben


Titel: Splitterleben
Autor: Jenna Strack
Erschienen: 11.03.2017
Preis: 12,00 Euro
Format: Taschenbuch

Zum Inhalt:
Wenn ich mich an einen speziellen Moment erinnern soll, in dem mein bisheriges Leben einen Riss bekam und die ersten Splitter meine Wahrnehmung streiften, dann war es wohl der Abend, an dem ich nieste und hoffte, es wäre nichts Schlimmes. Doch irgendetwas in mir wusste es bereits: dass nichts mehr so sein würde wie zuvor. 

Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

Meine Meinung:
Den Satz muss ich vorher loswerden: Und schon wieder ein Buch, dass sich mit einer Krankheit beschäftigt! 
Obwohl ich sagen muss, dass es mehr davon geben sollte. Nicht um zu sagen "Das ist ja traurig", sondern um die Menschen zu verstehen. Zu verstehen, dass es ihnen wirklich schlecht geht und man keine Vorurteile haben sollte, weil man nicht weiß wie es ist mit einer solchen Krankheit zu leben. Aber man sollte sein Leben trotzdem in vollen Zügen genießen. Und wenn man jemanden in seinem Bekannten oder Freundeskreis hat, der eine solche Krankheit hat, dann sollte man ihn unterstützen, für ihn da sein, denn das zeichnet eine gute Freundschaft aus. Denn man findet immer einen Weg.

Das Cover ist einfach wunderschön. Und auch der Traumfänger (den gab es durch die Paket Bestellung bei Jenna), passt super dazu, da er sich auf der Rückseite des Buches wiederfindet.

Die Charaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen. Ich habe einige sehr lieb gewonnen und einige wurden mir im Laufe des Buches immer unsympathischer, wenn man in manchen Fällen überhaupt noch möglich war. 
Doch einen Charakter muss ich erwähnen, denn sie war einer meiner liebsten Personen im Buch. Anh. Sie ist immer super gut drauf, liest gerne - zeigt Mia zum Glück Harry Potter! und ist ein so liebenswürdiger Mensch. Aber ich will nicht zuviel verrraten.

Und genau sowas muss ein Buch haben. Man muss mit fiebern, sich in die Charaktere hineinversetzen können, aber es sollte auch eine gewisse Spannung haben. Und alle diese Punkte und noch viele weitere hat dieses Buch. 

Es gab Momente wo mir zum Lachen zumute war, aber auch Momente wo es erlaubt war einfach mal eine Träne kullern zu lassen. Denn natürlich spricht es auch ein sehr emotionales Thema an. Aber es gibt auch wunderschöne Momente und diese sind auch sehr wichtig. 

Auch die Playlist passend zu jedem Kapitel ist eine so schöne Idee. Die Kapitel im allgemeinen sind super gestaltet (Der Traumfänger findet sich einfach überall wieder :D). 
Doch die Playlist toppt das ganze nochmal!


Zum Schluss kann ich nur sagen, dass die Geschichte echt wunderschön ist und man sie einfach lesen sollte. Es lohnt sich wirklich und ich werde auch jedes weitere Buch von Jenna Strack lesen, denn ich mag ihren Schreibstil, die Cover sind wunderschön und das wichtigste: die Storys sind fantastisch!






Samstag, 8. April 2017

Rezension - Secret Sins


Titel: Secret Sins - Stärker als das Schicksal
Autor: Geneva Lee
Erschienen: 20.03.2017
Preis: 12,99 Euro
Einband: Paperback
Verlag: Blanvalet
Hier geht es zum Kauf (randomhouseverlag)

Zum Inhalt:
Eine Liebe, stärker als das Schicksal ...

Faith hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen - bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt - selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude -, bedeutet nicht als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als er ahnt ...

Meine Meinung:
Als erstes: Ich bin begeistert bin diesem Buch!
Der Schreibstil von Geneva Lee, ist wie in den vorherigen Büchern, einfach wunderschön. Es liest sich sehr gut und wie immer möchte man auch am liebsten nicht mehr aufhören. 
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sich gut in sie hineinversetzen, was dazu führt, dass man mit ihnen leidet. Und ihnen eigentlich unter die Arme greifen möchte, doch das ist nicht immer so einfach oder die beste Lösung.

Die Vormerkung der Autorin, diese kam bevor das erste Kapitel losgeht, fand ich sehr schön und das hat mich noch mehr gespannt gemacht auf das Thema des Buches. Allerdings finde ich, dass man dieses Thema auch nicht unterschätzen sollte. Es muss auch nicht die Form einer Suchtkrankheit sein, es gibt so viele und meist erkennen wir sie gar nicht als eine oder wollen sie nicht als eine Sucht sehen. 
Mich persönlich hat dieses Buch sehr berührt, aber von einer anderen Art der Sucht und so bekommt man ein ganz anderes Bild von dem Thema. Und es gibt einen persönlich nochmal einen Blick auf z.B. eine persönliche Situtation oder man sieht die Dinge von einer ganz anderen Seite. Und das ist das schöne an diesem Buch. Natürlich geht es hauptsächlich um die Geschichte Rund um Faith und Jude, den sie bei dem Treffen für Suchtkranke kennenlernt. Doch in der Nebengeschichte geht es um so viel mehr und darauf sollte man auch achten. Denn ist eine wunderschöne und traurige Geschichte, die auch leider wahr sein können. 

Das Buch hat einen sehr guten Platz in meinem Regal verdient und ich werde es auch noch sehr oft lesen. 
Ich würde es jeden Empfehlen, der sowieso die Bücher von Geneva liebt, aber auch mal eine andere Liebesgeschichte lesen möchte, die vielleicht nicht ganz typisch abläuft. 
Ich hoffe, ich habe euch nicht verstreckt, damit dass ich den Fokus mehr auf die Sucht gelegt habt, aber ich finde das sollte man dabei nicht vergessen. Aber natürlich sollte der Fokus auch auf der Story liegen und diese ist perfekt. Ich freue mich auf viele weitere Bücher von Geneva Lee.

Wenn ihr das Buch auch gelesen habt, und euch darüber unterhalten wollt. Dann schreibt mir gerne eure Meinung in die Kommentare oder persönlich über Instagram oder Email.
Ich hoffe, ich konnte euch überzeugen <3