Montag, 26. Juni 2017

Rezension - AchtNacht



Titel: AchtNacht
Autor: Sebastian Fitzek
Preis: 12,99 Euro
Format: Taschenbuch


Zum Inhalt:
Es ist der 8.8, 8 Uhr 08.
Sie haben 80 Millionen Feinde.

Werden sie die AchtNacht überleben?


Meine Meinung:
Erstmal muss ich sagen, dass ich an das Buch eigentlicht hohe Erwartungen hatte. Denn nachdem mir "Das Paket" so gut gefallen hat und jeder immer so von Sebastian Fitzek schwärmt, musste es ja gut werden und der Inhalt klang auch sehr interessant,

Doch leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht so wirklich gefallen hat. Und diese Meinung habe ich auch von vielen anderen gehört, die dieses Buch gelesen haben und sonst ein großer Leser seiner Bücher sind. 
Der Grundgedanke der Story war gut, es war ja an The Purge angelehnt, allerdings fand ich den Spannungsfaktor nicht soo.. 
Es gab Stellen, da hat es mir sehr gut gefallen, vorallem zum Ende hin fand ich es dann doch sehr interessant wie das ganze Zustande kam. Aber der Mittelteil hat sich sehr hingezogen. 

Von Freunden weiß ich eigentlich, dass seine Bücher eigentlich immer sehr heftig sind, weshalb ich sie vorher nie gelesen habe, weil es eigentlich nicht so meins ist. Als dann aber so viel gutes zu "Das Paket" kam habe ich es angefangen und ich war von seinem Schreibstil auch echt begeistert, weil ich das Buch teilweise nur tagsüber gelesen habe. Aber das Buch enttäuscht mich ein wenig. 

Ich will euch das Buch auch gar nicht schlecht reden, jeder sollte sich seine eigene Meinung dazu bilden. Denn es kann euch auch gefallen. Aber das ist meine persönliche Meinung. 
Ich hoffe die weiteren bzw. sein vorherigen Bücher die ich noch nicht kenne sind besser, aber ich weiß noch nicht wann ich einen neuen Versuch starte, seine Bücher zu lesen. 

Das Buch habe ich mir von meiner Mama ausgeliehen und ob ich es mir selber kaufen werde weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich erstmal nicht, da andere Bücher auf meiner Wunschliste erstmal Vorrang haben. 




Sonntag, 18. Juni 2017

Rezension - Paper Triologie



Titel: Paper Princess, Paper Prince, Paper Palace
Autor: Erin Watt
Preis: 12,99 Euro
Format: Taschenbuch


Zum Inhalt:
Paper Princess: Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Paper Prince: Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Paper Palace: Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?


Meine Meinung:
Von dieser Reihe mehr als begeistert, aber beginnen wir mal an Anfang:
Die Cover finde ich sehr schön gestaltet und ein echter Hingucker, und doch sind sie dabei sehr schlicht. Ich werde sie also aufjedenfall so hinstellen, dass man das Cover sieht, wenn ich mir die Bücher kaufe. Denn ich habe mir die Triologie nur von meiner besten Freundin ausgeliehen. 

Die Charaktere fand ich sehr gut beschrieben, man hat von jedem einen sehr guten Eindruck bekommen, konnte sich hinein versetzen und auch entscheiden wie man die Person findet. Und bei mir ging das recht schnell und seine Meinung ändert man vielleicht auch im Laufe der Reihe :)
Denn ich habe mit einigen Charakteren sehr mitgefiebert, sie sind mir "ans Herz gewachsen" und eigentlich wollte ich nicht, dass sie Reihe so schnell zuende geht. Das Buch konnte ich irgendwann auch nicht mehr aus der Hand legen, also ging es sehr schnell vorbei.. 

Die Story war sehr gut gewählt, ich fand es sehr spannend geschrieben. Der Schreibstil allgemein war sehr gut gewesen, es hat sich auch durch die Spannung sehr schnell gelesen, weil man es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ich würde die Reihe auch nochmal lesen, weil sie wirklich richtig gut war. Mir kam sogar schon der Gedanke, die Reihe auf englisch zu lesen. Denn ich habe englische Bücher angefangen um allgemein mein englisch aufzubessern und die Reihe hat mich sehr überzeugt, also mal sehn ;)
Wenn es soweit ist erfahrt ihr es als erstes auf meinem Instagram Account!

Ich würde euch das Buch sehr ans Herz legen, denn wie der Name schon sagt, ist ein bisschen Prinzessinen Feeling dabei, auch auch Spannung und Liebe. Eine sehr schöne gelungende Reihe :)